Während das Grundstück vorbereitet und hergerichtet wurde sind die Planungen für das Projekt fortgeschritten. Die Erschließung und die Anordnung der Nutzbereiche wurden auf das Grundstück zugeschnitten und so aufgeteilt, dass die vorgesehene Aufteilung in Bauphasen möglich ist und das Restgrundstück optimal genutzt werden kann. Eine detaillierte Aufgliederung des Gesamtobjekts und wie die Gesamtanlage mal aussehen wird kann der beiliegenden Dokumentation entnommen werden.

Gesamtanlage Ndoto Njema

Während die Bauanträge für die Mauer und den 1. Bauabschnitt laufen, haben wir begonnen für Wasser auf dem Baufeld zu sorgen. Ohne eigenes Wasser müssten wir zukaufen und das ist teuer. Da ein Brunnen sowieso notwendig ist und ohne aufwändiges Genehmigungsverfahren machbar haben wir eine Bohrfirma beauftragt. Nach mehreren Unterbrechungen wegen zu schwacher Maschine, dann wegen defektem Kompressor und schließlich wegen falsch gelieferten Bohrern ist es nach 122 feet (36 m) Bohrtiefe geschafft. Wasser !