Die Geschichte eines großen Bruders

Rashid Hassan ist mit seinen Schwestern Biasha, Mwanasha und Halima einer der ersten Kinder, die von unserem Verein unterstützt wurden. Die Eltern waren verstorben und die Geschwister lebten mit der Oma zusammen in einer kleinen heruntergekommenen Hütte. Keines der Kinder ging zur Schule. Gerade 16 Jahre alt geworden, versuchte Rashid für seine Familie zu sorgen. Unsere Unterstützung kam gerade recht.
Nun konnten alle vier Kinder zur Schule gehen und die Familie wurde mit Lebensmitteln unterstützt.
Rashid machte den Primary- und Secondary School Abschluss und beendet nun nächstes Jahr seine Ausbildung als Elektriker.

Vor 6 Jahren kamen noch die 4 Kinder der verstorbenen Schwester seiner Mutter dazu – auch diese wurden in der Familie aufgenommen und von Rashid als Familienoberhaupt umsorgt. Alle Kinder werden vom Verein unterstützt – dazu mehr in der nächsten Geschichte. Leider ist ein Mädchen an Aids verstorben.
Die ganzen Jahre über hat er sich um seine Schwestern, Cousinen und Cousin gekümmert, auch als die älteste Schwester nach einem Aufenthalt bei Verwandten schwanger und verstört zurückkehrte – dafür hat er ein halbes Jahr die Schule unterbrochen. Wir konnten leider nicht rechtzeitig eingreifen, da er nicht auffindbar war während dieser Zeit versucht hat Arbeit zu finden um Geld für die Familie zu verdienen.

Schließlich hat er für seine Familie eine neue Hütte gebaut (das Material hat der Verein gekauft).
Biasha macht trotz ihres kleinen Kindes, das tagsüber bei der Oma bleiben kann, genauso wie ihre Schwester Mwanasha eine Schneiderlehre, die Ende nächsten Jahres abgeschlossen sein wird. Beide sollen dann in unserem „Nähprojekt“, in dem Schulkleidung hergestellt wird, mitarbeiten. Halima schließt dieses Jahr die Primary School mit der achten Klasse ab.

Comments Are Closed