Einen Gruß und ein Dankeschön von uns und den Familien in Kenia, die in diesen schwierigen Zeiten von Ihnen/Euch so großartig unterstützt werden.
Die Schulen waren den ganzen Sommer über und sind auch weiterhin geschlossen. In den letzten Wochen hieß es immer wieder „Die Schulen öffnen, das Schulgeld ist zu zahlen, bevor die Kinder die Schule besuchen dürfen“, aber dann blieben die Schulen doch geschlossen.
Nun sind die Abschlussklassen, das heißt die Klasse 8 der Primary School, die Form 4 der Secondary School, die 3. Klasse der Polytechnic School und die Abschlussklasse der Colleges geöffnet, damit die Schüler ihren Abschluss machen können. Wir hoffen, dass dies nun auch so durchgeführt wird.

Zu unserem großen Glück haben Hamadi und Jinja uns mit Vorsicht durch diese Zeit geführt und angeraten zu warten, bevor wir bezahlen und das Geld verloren ist, wie zu Anfang des Jahres. Auch im Oktober das gleiche Spiel und wir sind sehr froh, dass wir nicht für alle Kinder bezahlt haben. So können wir so viel Geld wie möglich in Lebensmittel für die Familien einbringen – wir konnten jeden Monat bis zu 85 Familien mit Lebensmitteln unterstützen.


Wir bekommen von jeder Familie ein Foto, sodass wir auch hier immer die Sicherheit haben, dass jeder gespendete Euro am Ziel ankommt. Und so manches Lächeln kommt als Dankeschön zurück!

Noch ein Wort zu „Corona“:
Hamadi, Jinja und Juma ist kein Fall in ihrer Umgebung um Ukunda bekannt. Unseres Wissens nach ist die Zahl der Infizierten bisher nicht so hoch wie befürchtet – mag sein durch die strickten Maßnahmen (die Schulen sind seit März geschlossen und so wie uns berichtet wurde, wird ein striktes Reise- und Versammlungsverbot streng kontrolliert), mag sein, dass lange nicht so intensiv getestet und viele Krankheiten nicht registriert werden.
Wie Sie/Ihr sicherlich gelesen habt, sieht die Situation für die Menschen nicht gerade gut aus: Keine Touristen > keine Jobs, keine Straßenverkäufe > kein Geld > keine Lebensmittel. An dieser Stelle im Namen aller Familien vielen Dank für Ihre/Eure Unterstützung!

Und nun noch eine schöne kleine Neuigkeit. Wie im vorletzten Jahr hat die Kanzlei vpmk – Rechtsanwälte auch dieses Jahr wieder unseren Verein gewählt, um ihren Adventskalender zu gestalten. 35 Kinder durften ein Bild malen.


Dazu wurden ihnen von der Kanzlei Papier und Stifte gekauft, was für sie schon ein großes Geschenk war. Jedes Kind bekam für ein Bild 10 € von der Kanzlei und der Gewinner des Wettbewerbs bekam für sein Bild noch einmal 10 € extra.

Das war sicher für die Familien in diesen schwierigen Zeiten noch einmal ein kleines unerwartetes Geschenk.
Die Kanzlei hat zusätzlich wieder einen sehr hohen Betrag für unsere weitere Arbeit gespendet.

Eine kleine Auswahl der Bilder:


Da die Kinder in den letzten Monaten keine Möglichkeit hatten, etwas zu lernen, bzw. ihr Gelerntes aufzufrischen, werden wir, sobald es erlaubt ist, Nachhilfeunterricht anbieten.

Und natürlich werden wir weiterhin jeden Monat Lebensmittel verteilen lassen.
Wir wünschen Ihnen/ Euch allen eine schöne und vor allem gesunde Adventszeit